Valid HTML 4.0!

Wir edi(ti)eren mal wieder

From: Olaf Barthel <olsen@sourcery.han.de>
Newsgroup: zer.amiga.allgemein
Date: 22 Sep 93  17:47:27
Subject: Re: Wir edi(ti)eren mal wieder (war: Re: CPU in Startup-sequence)

In Article <2YOzt*3Ba@ssilkyway.incubus.sub.org>, wrote Alexander Aulbach <ssilk@ssilkyway.incubus.sub.org>:
> In article <jow.0937@hcast.franken.de>, Juergen Weinelt writes:
>
> > Alexander Aulbach (ssilk@ssilkyway.incubus.sub.org) wrote:
> > | Allerdings gibt das Thema nicht so viel her wie M2 oder Mailboxen... finde
> > | ich wenigstens... außerdem verlangt es klare Standpunkte; ein großer
> > | Nachteil, weil entweder man ist für edieren oder für editieren. So
> > | zwischendrin gehts halt nicht.
> >
> > Na, fuer Deine bekanntermassen gespaltene Persoenlichkeit kann es
> > ja kein grosses Problem sein, beide Standpunkte gleichzeitig
> > einzunehmen, oder? Dann muesstest Du doch sozusagen irgendwo
> > in der Mitte stehen, so im Durchschnitt... :-P
>
> Haha! In die Mitte stellen? Sozusagen in die geistige Schlucht zwischen
> die Stühle? Wie stellst Du Dir das vor?
>
> Edetien? Editen? Ederen? Edien? Eden? Eder? Edi?  ;-)
>
> Also - SOGAR ICH tue mir da verdammt schwer. Ausserdem: Persoenlich
> bevorzuge ich das "edieren"!
>
> Weil: Wenn der Amiga irgendwann mal untergeht, dann bleibt doch wenigstens
> dieses kleine Wort, an dem sich die Welt entzweit! Fuer irgendwas muss
> dieser Rechner doch in die Geschichte eingehen. .)

   Ich schlage vor, als Uebersetzung des englischen Verbs "to edit" im
Deutschen das Wort "gege" zu verwenden. Es hat gegenueber "edieren" und
"editieren" eine Menge unbestreitbarer Vorteile:

- Man kann es bequem mit Zeige- und Mittelfinger der linken Hand tippen.

- Es ist 50% kuerzer als "edieren" und sogar 66% kuerzer als "editieren".

- "freeze", "gzip", "compress" und "LhA" packen das Wort zu kuerzerem
  Code als "edieren" und "editieren".

- Das Wort enthaelt 33% weniger Silben als "edieren" und sogar 50%
  weniger Silben als "editieren".

- Man kann das Wort auch mit geschlossen Mund, waehrend man trockenen
  Zwieback kaut oder sich die Nase zuhaelt, aussprechen. Man stelle sich
  das einmal vor: der Chef erwischt einen waehrend einer vorgezogenen
  Mittagspause, waehrend man gerade Zwieback knabbert und Kaffee
  schluerft und fragt, was man da gerade mache. Sagt man jetzt "edieren"
  und spuckt ihm dabei den Kaffee aufs Hemd? Sagt man ihm "editieren"
  und pustet ihm die Zwiebackkruemel ins Gesicht?

- Zunge, Mund, Rachen, Gaumen und Stimmbaender muessen bei "editieren"
  vier verschiedene Laute, bei "editieren" sogar fuenf verschiedene
  Laute formen. Bei "gege" sind es nur zwei. Die Muskulatur wird weniger
  stark beansprucht, man spart Ressourcen.

- Last but not least gibt es kein vergleichbares, bekanntes Wort im
  Lateinischen, Deutschen oder Englischen, sodass man nie den Eindruck
  hat -- egal ob es sich um "edieren" oder "editieren" handelt -- dass
  das Wort irgendwie falsch geschrieben ist.

Die Deklination von "gege" muesste zwar noch geklaert werden, aber ich
werde mich vorsichtshalber mit der Duden-Redaktion in Verbindung setzen.

--
Olaf Barthel       | Internet: olsen@sourcery.han.de
Brabeckstrasse 35  |           o.barthel@a-link-h.comlink.de
D-30559 Hannover   |
MXM, ECG127        |   Z-Netz: O.BARTHEL@A-LINK-H
-------------------------------------------------------------------------
                      Ceci n'est pas une signature.

Auswege: Impressum, Haftungsausschluß, Datenschutz, Humor im Internet, meine Homepage.
Links: Imprint, Humor on the Internet, my homepage.


Thomas Bätzler, Thomas@Baetzler.de
$Id: gegen.html 1.1 1995/11/17 09:09:28 thb Rel thb $