Valid HTML 4.0! Valid CSS!

Der Tag eines Studenten

Aus: Unicum, Okt. 1987

1. Semester

10. Semester

6:30 h

Wecker rappelt. Sofort aus dem Bett gehüpft. 15 Min. Hegel interpretiert, dann Gymnastik und mich gewaschen.

 
7:00 h

Beim Frühstück am Referat über Hegel gearbeitet.

7:30 h

Zur Uni gerannt. Hörsaal erreicht. Pech gehabt: die erste Reihe war schon besetzt. Niederschmetternd!! Beschlossen, ab morgen schon um 6 h aufzustehen.

10:15 h

Seminar. Ältere Semester haben überhaupt keine Ahnung.

10:30 h

Aufgewacht: Kopfschmerzen.

10:45 h

Linker großer Zeh prüft Zimmertemperatur.

11:00 h

Kampf mit dem inneren Schweinehund: aufstehen oder nicht?

11:30 h

Schweinehund schwer angeschlagen.

12:00 h

Schweinehund besiegt. Aufgestanden.

12:30 h

Mittagessen. Nur unter größten Schwierigkeiten am Referat (Hegel) weitergearbeitet, da in der Mensa zu laut.

13:00 h

Skat gespielt. 5 DM verloren.

13:45 h

Vorlesung. Nicht mehr hingekommen, da mit Studenten der anderen Fakultäten über Sinn und Unsinn meines Studiums gestritten.

15:30 h

Mittagessen.

15:45 h

Proseminar. Hinterher den Professor über seine Irrtümer aufgeklärt.

16:30 h

10 Minuten in der Bibliothek gewesen. Nichts los!

17:00 h

In Bibliothek gewesen. Ärger gehabt. Durfte statt der dringend benötigten 14 Bücher nur vier mitnehmen.

17:00 h

Kino. Mäßiger Streifen. Kneipen noch nicht geöffnet.

18:30 h

Anhand einschlägiger Quellen Promotionsbedingungen eingesehen.

19:45 h

Abendessen. Einladung zur Fete abgelehnt. dafür Vorlesungen der letzten zwei Tage nachgearbeitet.

20:00 h

Verabredung mit Marion.

23:45 h

Arbeit beendet. Festgestellt: 24-Stunden-Tag zu kurz. Werde demnächst die Nacht dazunehmen!

01:20 h

Bude wieder erreicht. Insgesamt 23,50 DM ausgegeben. Mehr hatte die Kleine nicht dabei.

 


Auswege: Impressum, Haftungsausschluß, Datenschutz, Humor im Internet, meine Homepage.
Links: Imprint, Humor on the Internet, my homepage.


Thomas Bätzler, Thomas@Baetzler.de
$Id$